Blackjack | ONLINE CASINO SPIELER
ONLINE CASINO SPIELER

ONLINE CASINO SPIELER

Blackjack

Blackjack, oder auch einfach nur 21, ist eines der beliebtesten Kartenspiele, die man in jedem Casino finden kann, egal, ob echtes Casino oder Online Casino. Das Ziel von Blackjack ist, so nahe wie möglich an die 21 zu kommen, ohne diese zu überschreiten. Im Gegensatz zu anderen Kartenspielen, bei denen Du gegen andere Spieler spielst, musst Du hier nur gegen den Dealer antreten.

Bevor der Spieler seine Karten bekommt, muss er einen Einsatz bringen. Dann erst teilt der Dealer die Karten aus, wobei er sowohl dem Spieler, als auch sich selbst jeweils zwei Karten gibt. Wenn die Summe Deiner Karten näher an der 21 ist, als die Summe der Karten des Dealers, dann gewinnst Du den gesetzten Betrag. Du gewinnst auch, wenn Du direkt die 21 triffst, oder der Dealer darüber hinaus schießt. Wenn Du allerdings die 21 überschreitest, dann verlierst Du den gesetzten Betrag. Blackjack ist ein sehr einfaches Spiel, doch wenn man die Regeln kennt, ist es sogar noch einfacher.

Kartenwert
Im Spiel Blackjack haben die Farben keine Relevanz. Alle Karten von 2 bis 10 entsprechen ihrem aufgedruckten Bildwert, wogegen die Bildkarten jeweils einen Wert von 10 haben. Das Ass kann entweder 1 oder 11 Punkte wert sein, je nachdem, was für den Spieler oder Dealer am vorteilhaftesten ist.

Blackjack Terminologie und Regeln
Wenn Du ein erfolgreicher Blackjack Spieler sein willst, dann musst Du die Terminologie und die Regeln des Spiels verstehen. Im Folgenden haben wir einige der Begriffe aufgelistet, mit denen Du Dich vertraut machen solltest:

* Hit – Es wird Hit genannt, wenn Du eine weitere Karte ziehen willst. Als Spieler kannst Du soviele Hits nehmen, wie Du willst.
* Halten – Halten bedeutet, dass Du Deine Hand so halten willst, wie sie ist. Dieser Zug findet automatisch statt, wenn der Spieler entweder verdoppelt oder die 21 trifft.
* Split – Ein Split bedeutet, dass Deine ersten beiden Karten vom selben Wert sind, zum Beispiel 5/5 oder Jack/Dame (im Grunde also 10/10), wodurch Du daraus zwei separate Hände kreieren kannst, indem Du einen zweiten Einsatz von gleichem Wert wie der erste Einsatz bringst. Bei den meisten Blackjack Variationen kann ein Spieler bis zu drei separate Hände zur selben Zeit haben. Von diesem Punkt aus erhältst Du als Spieler die Karten auf normalem Weg, mit den folgenden Ausnahmen:

– Wenn Du zwei Asse teilst, dann bekommst Du pro Hand nur eine weitere Karte.
– Jede Hand mit einer Summe von 21 nach dem Split zweier Asse, gilt als 21 und nicht als Blackjack.

* Verdoppeln – Nachdem der Spieler zwei Karten bekommen hat und er glaubt, dass er mit einer weiteren Karte die Hand des Dealers schlagen kann, dann kann er etwas tun, was „verdoppeln“ genannt wird. Dies bedeutet schlicht, dass Du Deinen Einsatz verdoppelst und eine weitere Karte bekommst. Nachdem Du verdoppelt hast, musst Du automatisch halten. Der Dealer vervollständigt dann seine Hand und vergleicht sie mit der Summe des Spielers.
* Blackjack – Du hast Blackjack, wenn die Summe Deiner ersten beiden Karten 21 ergibt. Obwohl diese Summe generell gewinnt, schlägt die Hand jede andere Hand, deren Summe von 21 aus drei oder mehr Karten gewonnen wurde.
* Bust – Wenn entweder der Spieler oder der Dealer die 21 überschreitet, dann nennt man das einen Bust und der Spieler/Dealer verliert. Wenn der Dealer busted, dann gewinnt automatisch der Spieler den Einsatz. Wenn der Spieler busted, verliert er seinen ursprünglichen Einsatz.
* Push – Ein Push tritt auf, wenn die Summe der Karten des Dealers und des Spielers gleich ist. Die Hände müssen hierfür zwischen 17 und 21 gleich sein. Wenn ein Push auftritt, gibt es keinen Gewinner, jedoch erhältst Du Deinen ursprünglichen Einsatz.
* Aufgabe – Wenn ein Spieler aufgibt, dann erhält er 50% seines ursprünglichen Einsatzes zurück, während die andere Hälfte an das Haus geht. Diese Regel trifft nur auf die ersten beiden Karten zu, die Du bekommst.
* Versicherung – Wie der Name schon andeutet, ist die Versicherung eine Regel, die den Spieler beschützt, wenn er denkt, der Dealer könnte einen Blackjack haben. Wenn Du zum Beispiel siehst, dass die erste Karte des Dealers ein Ass ist und glaubst, seine zugedeckte Karte könnte eine 10 sein, dann kannst Du eine Versicherung zum halben Preis des ursprünglichen Einsatzes kaufen. Sollte der Dealer dann tatsächlich Blackjack haben, zahlt die Versicherung 2 zu 1 in Übereinstimmung mit dem ursprünglichen Einsatz aus. Hat der Dealer keinen Blackjack, verlierst Du Deine Versicherung. In diesem Fall wird der ursprüngliche Einsatz durch den Vergleich der Karten abgewickelt.

Es gibt zwar viele Arten von Blackjack, doch zum größten Teil gelten für alle die gleichen Grundregeln. Wenn Du also eine Version meistern kannst, dann kannst Du sie alle meistern.


Casino Leitfaden

Online Casino Bonus für alle neuen Spieler!

1
Kein Download

Play Now

Gratis direkt im Browser spielen.

2
Spielerkonto erstellen

Nach dem Erstellen eines Spielerkontos kannst du den Online Casino Bonus in Anspruch nehmen.

3
Online Casino Bonus

Erhalte deinen gratis Casino Bonus und geniesse die Casino Spiele!

Casino Spiele

Casino des Monats

Social Networking